Page loader

KZV SH - Herzlich willkommen!

Drucken

Aktuelles

Zahnärztetag 2020 – Jetzt anmelden!

Der 27. Schleswig-Holsteinische Zahnärztetag am 21. März 2020 trägt den Titel „Moderne Endodontie“ und bietet wieder ein attraktives Fortbildungsprogramm für das ganze Praxisteam. Anmeldungen sind ab sofort möglich!

Herbert-Lewin-Preis verliehen

Am 27. November wurde in Berlin der diesjährige Herbert-Lewin-Preis verliehen, mit dem wissenschaftliche Arbeiten zum Thema „Aufarbeitung der Geschichte der Ärztinnen und Ärzte in der Zeit des Nationalsozialismus“ prämiert werden.

Verlängerung „ZäPP“ 2019

Das ZäPP, eine Datenerhebung zur Kosten- und Versorgungsstruktur der Vertragszahnarztpraxen in ganz Deutschland, läuft auf Hochtouren. Seit Anfang September wurden Fragebögen an 37.000 Zahnarztpraxen verschickt.

Tschüss Diskette + Papier

Die große Mehrheit der schleswig-holsteinischen Praxen reicht ihre Abrechnung online ein. Mit Anleitungen und Vorträgen möchten wir allen Papier- und Diskettenabrechnern den Umstieg auf die zeitgemäße Online-Einreichung erleichtern.

Zahnärzteblatt November 2019

IDH Thementag: Kapitalmarkt greift Freiberuflichkeit an – Nordverbund-KZVen zu Gast in Kiel – Erste „Zahnpraxis der Zukunft“ eröffnet – Hauptversammlung des FVDZ: Geschlossenheit und Kompetenz – Rundschreiben der KZV S-H

Qualitätsprüfung nach § 135b SGB V

Die KZVen sind nach § 135b Abs. 2 SGB V verpflichtet, die Qualität der in der vertragszahnärztlichen Versorgung erbrachten Leistungen im Einzelfall durch zufällig ausgewählte Stichproben zu überprüfen.

Telematikinfrastruktur (TI)

Die TI ist ein geschlossenes Netz, das alle Akteure des Gesundheitswesens im Bereich der GKV verbindet und den sicheren Austausch von Daten gewährleistet. Vertragszahnärzte sind zum Anschluss an die TI gesetzlich verpflichtet.

Aktuelle IT-Nachrichten

+++ Datenleck bei Telekom-Routern +++ Bundesrat bestätigt: Datenschutzbeauftragter erst ab 20 Mitarbeitern +++ Trojaner tarnt sich als private Email +++ Erpressertrojaner Ordinypt kommt per Fake-Bewerbung +++

Praxisbesonderheiten

Ist Ihre Behandlungseinheit „stabil“ genug, um besonders schwergewichtige Patienten zu tragen? Sind Sie auf gehörlose Patienten eingestellt? Können Sie Patienten im Rollstuhl oder in ITN behandeln? Ist Ihre Praxis barrierefrei? Welche Fremdsprachen beherrschen Sie?

Zahlen & Fakten

50 Prozent

aller neuen Praxen

wurden 2018 von Frauen gegründet.

Mit 63 Prozent

Frauenanteil

zeigen sich die weiblichen Gründerinnen im Osten der Republik unternehmerischer als in den alten Bundesländern.

Mit 37

Jahren

waren die Neugründerinnen 2 Jahre älter als ihre männlichen Kollegen.

Mit 305000

Euro Investitionsvolumen

liegen die Frauen allerdings um ein Viertel niedriger als die Männer (378000 Euro).