Page loader

KZV Schleswig-Holstein

In eigener Sache

Aufgrund der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung ist die KZV S-H verpflichtet, Maßnahmen zur Kontaktreduktion im Betrieb umzusetzen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – wo immer möglich – das Arbeiten im Homeoffice zu ermöglichen. Dadurch kann die telefonische Erreichbarkeit zeitweise eingeschränkt sein. Einzelne Ansprechpartner/innen sind nicht durchgängig zu den vertrauten Zeiten erreichbar bzw. anwesend.

Bitte nutzen Sie verstärkt die Möglichkeit, der KZV S-H eine Mail mit Angabe Ihrer Praxisnummer und einer stichwortartigen Schilderung Ihres Anliegens zu senden! (E-Mail bitte an info@kzv-sh.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular!) Wir rufen Sie dann umgehend zurück. Vielen Dank!

Aktuelles

Online-Kurse zur PAR-Richtlinie

Zum 01.07.2021 tritt eine neue und eigenständige PAR-Richtlinie in Kraft. Ein erster Online-Kurs der KZV S-H informiert über die neue Richtlinie, die geänderten und neu hinzugekommenen Leistungspositionen sowie den neuen PAR-Status.

Zahnärzteblatt Mai 2021

28. Zahnärztetag (Bericht – Teil 2) – Neue QM-Richtlinie – Statistisches Bundesamt: Gesundheitsausgaben auf Rekordhoch – DVPMG: AG KZVen: Sicherheit vor Schnelligkeit + KZBV mahnt klare Verantwortlichkeiten in der TI an

Corona-Spezial

Eine Auswahl von für Zahnarztpraxen während der Corona-Pandemie besonders relevanten Informationen sowie weiterführende Verlinkungen haben wir für Sie auf einer Sonderseite zusammen gestellt.

IT-Sicherheitsrichtlinie gilt

Seit 01.04.21 gelten die ersten Anforderungen der IT-Sicherheitsrichtlinie nach § 75b, die für alle Vertragszahnärzte verbindlich ist. Die KZBV stellt auf ihrer Website die Richtlinie sowie Erläuterungen zu allen Anforderungen bereit.

Pandemiezuschlag vereinbart

Die KZBV hat mit dem GKV-SV eine Vereinbarung im Sinne eines „Pandemiezuschlages“ abgeschlossen. Die Krankenkassen werden einen Betrag von maximal 275 Mio € für pandemiebedingte Mehraufwendungen an die KZVen zahlen.

Bitte Dosierung angeben!

Seit 1. November 2020 müssen auf allen ärztlichen Rezepten klare Dosierungsangaben zu jedem verordneten Medikament stehen, um die Arzneimitteltherapie für die Patienten klarer, sicherer und wirksamer zu machen.

Neuer TI-Leitfaden der KZBV

Der neue TI-Leitfaden der KZBV gibt einen Überblick über die notwendige technische Ausstattung und die Finanzierung, auch für die kommenden Anwendungen, enthält einige Checklisten, Tipps und Hinweise für Zahnarztpraxen.

Neues DPF-Update

Das Update auf die Version 3.1.0 der „Digitalen Planungshilfe zum Festzuschusssystem“ (DPF) der KZBV berücksichtigt neben den ab 01.10.20 geltenden neuen Festzuschussbeträgen auch alle Änderungen seit Einführung der DPF.

Jetzt eHBA beantragen!

Die Ausgabe des eHBA, der für die Nutzung der medizinischen TI-Anwendungen notwendig ist, erfolgt über die Zahnärztkammer S-H. Nach Freischaltung des eHBA kann die Pauschale über das Serviceportal der KZV S-H beantragt werden.

Zahlen & Fakten

1195

Allgemeinpraxen

gibt es in S-H (davon 17 MVZ, Stand 02/2020)

82

Kieferorthopädische Praxen

sind aktuell in S-H aktiv

32

MKG-Chirurgische Praxen

sind in unserem KZV-Bereich gemeldet

18

Oralchirurgen

behandeln in S-H