Page loader

Aktuelles

Zahnärzteblatt Juli/August 2019

Qualitätsprüfung: Direkte und indirekte Überkappung – Parlamentarischer Abend der IDH: Nachwuchs kommt in den Praxen nicht an – gematik: Praxen haften nicht für TI-Sicherheitslücken – KZBV-VV: Nachwuchs fördern für die Selbstverwaltung

Zahnärzte-Praxis-Panel „ZäPP“ 2019

Das ZäPP, eine Datenerhebung zur Kosten- und Versorgungsstruktur der Vertragszahnarztpraxen in ganz Deutschland, geht in die nächste Runde. Ab Anfang September werden die Fragebögen an 37000 Zahnarztpraxen verschickt.

Aktuelle IT-Nachrichten

Windows 10: Großes Update schließt Sicherheitslücken +++ Windows-7-Support endet am 14.01.2020 +++ GermanWiper überschreibt Daten unwiederbringlich +++ Verbraucherzentrale warnt vor Anrufen vermeintlicher Microsoft-Mitarbeiter +++ Techniker Krankenkasse warnt: Fake-Mails verbreiten Trojaner

SMC-B und Refinanzierung

Über unser Service-Portal können Sie den elektronischen Praxisausweis (SMC-B) bestellen und die Refinanzierungspauschalen beantragen. Sie benötigen dafür Ihre persönlichen Zugangsdaten, die Ihnen im November 2017 von der KZV S-H zugesandt wurden.

Telematikinfrastruktur (TI)

Die Telematikinfrastruktur (TI) soll alle Akteure des Gesundheitswesens im Bereich der Gesetzlichen Krankenversicherung vernetzen und den sicheren Austausch von Informationen gewährleisten. Sie ist ein geschlossenes Netz, zu dem nur registrierte Nutzer Zugang erhalten.

Qualitätsprüfung nach § 135b SGB V

Die Kassenzahnärztlichen Vereinigungen sind nach § 135b Abs. 2 SGB V verpflichtet, die Qualität der in der vertragszahnärztlichen Versorgung erbrachten Leistungen im Einzelfall durch nach dem Zufallsprinzip ausgewählte Stichproben zu überprüfen.

Wie möchten Sie informiert werden?

Zwei Teilnehmerinnen der AS-Akademie möchten im Rahmen ihrer Abschlussarbeit herausfinden, welchen Dialog sich Zahnärzte mit ihren Körperschaften wünschen. Bitte unterstützen Sie das Projekt und nehmen Sie bis einschließlich 31.08.2019 an der kurzen Umfrage teil!

Tschüss Diskette + Papier

Zu viele schleswig-holsteinische Zahnärzte reichen ihre Monats- und Quartalsabrechnungen immer noch per Papier oder Diskette ein. Die KZV S-H möchte die modernere Online-Einreichung vorantreiben und bietet zur Unterstützung der Praxen umfangreiche Hilfestellung an.

Praxisbesonderheiten

Ist Ihre Behandlungseinheit „stabil“ genug, um besonders schwergewichtige Patienten zu tragen? Sind Sie auf gehörlose Patienten eingestellt? Können Sie Patienten im Rollstuhl oder in ITN behandeln? Ist Ihre Praxis barrierefrei? Welche Fremdsprachen beherrschen Sie?

Zahlen & Fakten

31638

Neue ZFA-Azubis

wurden insgesamt 2018 ausgebildet. Davon waren es 30990 Frauen und 648 Männer.

1647

Zahnärztinnen und Zahnärzte

sind über die KZV Schleswig-Holstein zugelassen.

1334

Zahnarztpraxen

stellen dabei die zahnärztliche Versorgung in Schleswig-Holstein sicher.

Über 3.3 Mio.

Abrechnungsfälle

wurden im Jahr 2018 durch die KZV Schleswig-Holstein bearbeitet.